Eigenleistung der Mitglieder heißt Arbeitseinsatz und Wirtschaftsdienst. Was zu tun ist und wie Ihre Leistung verrechnet wird lesen Sie hier:

Arbeitseinsatz kann geleistet werden

  • Vor Saisonbeginn und nach Saisonende.

  • Sandplätze abräumen vor Saisonbeginn.

  • Zeltaufbau vor Saisonbeginn, Zeltabbau nach Saisonende.

  • Nach Absprache mit dem Team in besonderen Fällen.

Arbeitseinsatz findet meist an einem Samstag statt, Beginn 9 Uhr. Die Termine werden rechtzeitig durch Aushang im Clubheim und im Newsletter bekannt gegeben.

 

Wirtschaftsdienst kann geleistet werden

  • Vom 1. Mai bis Ende der Sommerferien (2013: 08.09.) an Wochentagen und Wochenenden.

  • Jeweils ab 17 Uhr an Wochentagen und ab 10 Uhr am Samstag/Sonntag und an Feiertagen.

  • Vom Ende der Sommerferien bis 30.09. an Wochenenden (Samstag und Sonntag) und bei Veranstaltungen bzw. Festen an Wochentagen.

 Zu Arbeitseinsatz und Wirtschaftsdienst sind alle aktiven Mitglieder verpflichtet

ab vollendetem 18. Lebensjahr bis vollendetem 67. Lebensjahr.

Jedes aktive Mitglied hat pro Jahr 3 Einheiten zu leisten; diese Einheiten können nach Belieben als Arbeitseinsatz oder Wirtschaftsdienst oder einer Kombination aus beidem geleistet werden.

 Als Einheiten werden angerechnet:

  • Wirtschaftsdienst Montag bis Freitag 2 Einheiten

  • Wirtschaftsdienst Samstag/Sonntag/Feiertag 3 Einheiten

  • Wirtschaftsdienst Spieltag oder Vereinsfest 6 Einheiten

  • Arbeitseinsatz 1 Einheit

 

Mögliche Kombinationen:

  • An Spieltagen können zwei Mitglieder wirten, jedem Mitglied werden drei Einheiten angerechnet.

  • Mit einem Arbeitseinsatz und einer Bewirtung ist das Soll von drei Einheiten für ein Mitglied erfüllt (das entspricht der bisherigen Regelung).

  • Wer lieber zweimal wirten möchte kann das gerne tun, auch dann ist das Soll erfüllt (hat ein Mitglied mehr als drei Einheiten geleistet können auf Wunsch die mehr geleisteten Einheiten einem anderen Familienmitglied gutgeschrieben werden, aber es gibt keinen Einheitenvortrag auf das kommende Jahr).

  • Wer nicht wirten mag leistet drei Arbeitseinsätze, auch dann ist das Soll erfüllt.

  • Wenn zwei Mitglieder an einem Samstag oder Sonntag (nicht Spieltag) wirten möchten können die Wirte die Einheiten unter sich aufteilen (2 zu 1), oder alle 3 Einheiten einem Wirt gutschreiben lassen.

  • Deshalb halten wir die neue Regelung auch ohne Sonderregelung für wesentlich flexibler und freundlicher für die Mitglieder als die bisherige recht statische Regelung mit allen im Lauf der Zeit geübten Sonderregelungen (die mit der neuen Regelung alle ersatzlos gestrichen werden!).

  • Die einzige Sonderregelung: Mitglieder des Teams sind von der Leistungsverpflichtung freigestellt.

Die Einheiten können gesamt oder teilweise in Geld abgegolten werden.
Für jede nicht geleistete Einheit sind 50 EUR zu bezahlen.

Im Team ist Karin Jäger (Mitgliederbetreuung) zuständig für die Erfassung der Einheiten und Berechnung nicht abgegoltener Einheiten. Fragen zur Regelung beantwortet auch jedes Teammitglied.

Facebook